Canoo (GOEV): Neues EV Start-Up an der NASDAQ

Das in Los Angeles ansässige und von Ex-BMW Managern geführte EV-Unternehmen “Canoo” hat durch einen reverse merger mit der special purpose acquisition company (SPAC) Hennessy Capital Acquisition Corp. IV (HCAC) am 22. Dezember sein Börsendebüt gefeiert. Der Plan von Canoo ist, auf Basis einer einheitlichen technischen Plattform Autos, Kleinbusse und Nutzfahrzeuge anzubieten – und zwar in einem Abomodell. Erste Fahrzeuge sollen 2022 auf den Markt kommen.

Bild: Canoo.com

Aktuell hat Canoo eine Bewertung von fast rund 2.5 Milliarden USD und wird unter dem neuen Ticker GOEV and der NASDAQ geführt.

Passend zum Börsenstart hat das Elektroauto-Start-up einige neues Details zu seinem vollelektrischen Lieferfahrzeug veröffentlicht. Der Preis soll bei gut 33.000 US-Dollar starten, so Canoo in einer aktuellen Mitteilung.

Mit einem einzigartigen technischen Konzept und einem neuartigen Abo-Geschäftsmodell kann Canoo insbesondere im niedrigpreissegment auf Masse gehen und den Trend der Elektromobilität weiter befeuern.
Und genau von diesem Trend profitiert das Autonomous Electric Cars Portfolio.